• AI Gespräche
  • Posts
  • Nationen einigen sich auf KI-Sicherheitsprinzipien

Nationen einigen sich auf KI-Sicherheitsprinzipien

PLUS: "Stable Video Diffusion" kann jedes Standbild animieren

Willkommen zu den heutigen AI Gesprächen.

Über 17 Länder haben ein Abkommen unterzeichnet und repräsentieren ein beispielloses Maß an internationaler Koordination im Bereich der KI-Sicherheit

Könnte dies ein weiterer Schritt der USA sein, um in Bezug auf die Regulierung dieser Technologie mit Europa gleichzuziehen? Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen...

Der heutige KI-Rundblick:

  • Nationen einigen sich auf KI-Sicherheitsprinzipien

  • Das neue AI-Modell "Stable Video Diffusion" kann jedes Standbild animieren

  • So animierst du Memes mit KI-Videotools

Lesezeit: 3 Minuten

NEUESTE ENTWICKLUNG

WELTWEITE KI-REGULIERUNG

Bildquelle: Midjourney

Die Kurzfassung: Die USA und 17 weitere Länder haben gerade ein Abkommen unterzeichnet, das darauf abzielt, große KI-Systeme „von vornherein sicher“ gegen Hackerangriffe und Missbrauch zu machen.

Die Details:

  • Bei der Vereinbarung handelt es sich um die erste koordinierte internationale Initiative, die Grundsätze für die KI-Entwicklung darlegt, bei denen Sicherheit an erster Stelle steht.

  • Das unverbindliche Abkommen fordert eine Überprüfung der Lieferanten, das Testen von Modellen vor der Veröffentlichung, um Hijacking zu verhindern, sowie weitere allgemeine Empfehlungen.

  • Trotz des Rahmens gehen die Empfehlungen nicht auf dringende Probleme wie Daten/Schulung für Modelle oder geeignete Nutzungen von KI.

Warum das wichtig ist: Dieses Abkommen stellt ein beispielloses Maß an internationaler Koordinierung in Fragen der KI-Sicherheit dar und ist ein weiterer Versuch der USA, bei der Regulierung der Technologie mit Europa gleichzuziehen.

STABILITY
📷️ "Stable Video Diffusion" kann jedes Standbild animieren

Die Kurzfassung: Am Dienstag veröffentlichte Stability AI Stable Video Diffusion, ein neues kostenloses KI-Forschungstool, das jedes beliebige Standbild in ein kurzes Video verwandeln kann - mit gemischten Ergebnissen.

Die Details:

  • Es handelt sich um eine Open-Weights-Vorschau von zwei KI-Modellen, die eine Technik namens Image-to-Video verwenden, und kann lokal auf einem Rechner mit einer Nvidia-GPU ausgeführt werden.

  • Derzeit gibt es zwei Modelle von Stable Video Diffusion: eines, das eine Bild-zu-Video-Synthese mit einer Länge von 14 Bildern (genannt "SVD") erzeugen kann, und ein anderes, das 25 Bilder erzeugt (genannt "SVD-XT").

  • In den lokalen Tests dauerte die Erstellung einer 14-Frames-Generierung auf einer Nvidia RTX 3060-Grafikkarte etwa 30 Minuten

Unsere Gedanken: In unseren Experimenten hält die generierte Animation in der Regel einen Teil der Szene statisch und fügt Schwenk- und Zoomeffekte hinzu oder animiert Rauch oder Feuer. Personen, die auf Fotos abgebildet sind, bewegen sich oft nicht, obwohl wir ein Getty-Bild von Steve Wozniak dazu gebracht haben, ein wenig zum Leben zu erwachen.

KI-TRAINING

Wenn du auf X (ehemals Twitter) bist, dann hast du die viral animierten Memes wahrscheinlich überall auf derTimeline gesehen. Du fragst dich, wie du es selber herstellen kannst?

Befolge die folgenden Schritte, um dein Lieblingsmemes zum Leben zu erwecken:

Schritt 1: Finden Sie Ihr Meme: In diesem Beispiel verwenden wir das berühmte „Hotline Bling“-Bild von Drake mit etwas Text, der mit IMGflip hinzugefügt wurde .

Schritt 2: Auf Stable Video hochladen: Legen Sie Ihr Meme in Stable Video Diffusion ab (verfügbar über Replicate oder HuggingFace -Demo ). Unterhalb der Eingabe können Sie Einstellungen wie Videolänge, Bewegungsgeschwindigkeit, Größe usw. bearbeiten. Klicken Sie auf „Ausführen“, und die Animationsgenerierung beginnt.

Hinweis: Andere Videotools wie RunwayML (Bewegungspinsel) und Pika Labs funktionieren ebenfalls.

Schritt 3: Wenn Sie mit der Ausgabe zufrieden sind, klicken Sie zum Speichern auf die drei Punkte → Herunterladen oder auf die Schaltfläche „Herunterladen“ unter der Generation.

Passen Sie die Einstellungen nach Bedarf an (das Verringern der „Motion-Bucket-ID“ hat im folgenden Beispiel Wunder gewirkt). Viel Spaß beim Erstellen!


SCHLUSS

Das war's für heute mit den Neuigkeiten aus der Welt der KI!

Wenn Sie uns etwas Interessantes mitzuteilen haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder schreiben sie auf unseren Social-Media-Kanälen.

Wie war der heutige Newsletter?
Feedback hilft dabei, uns zu verbessern!

Join the conversation

or to participate.